Abendlicht

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ts

8.5.2017

7 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

Ankündigungstext zur Anthologie „Herzweise“

Gedichte sind vergleichbar mit Prismen. In ihnen bricht sich die Wirklichkeit – in ganz eigener Färbung scheint sie bereits durch eine Handvoll Silben hindurch. Gleichermaßen sichtbar für den Verstand wie für das Herz wird der so verdichtete Moment zum lesbaren Bild. 100 solcher „Verdichtungen“ versammelt die hochwertig gebundene Anthologie „Herzweise“. Fünf Autorinnen und Autoren der Gegenwart, deren Texten das Gefühlsintensive und Musikalische gemeinsam ist, geben darin einen Einblick in ihr facettenreiches Werk.
Ihre Lyrik haben sie unter anderem in Internetblogs veröffentlicht. Dort lernten sie ihre gegenseitigen Arbeiten kennen, schätzen und inspirierten einander vielfach. So entwickelte sich mit der Zeit ein reger Austausch über poetische Schaffensprozesse, der nun in einem Buch seinen Weg in die Sichtbarkeit findet.
Initiatorin des Projektes ist die Münchner Autorin Hannah Buchholz, die gemeinsam mit dem Lyriker Ángel María Perezáno als Herausgeberin der Anthologie auftritt.
Zu ihnen gesellen sich mit Diana Jahr, Simone Lucia Birkner und Sandra Blume drei weitere Stimmen, die es verstehen, die mannigfaltigen Eindrücke des Lebens mit großer Sensibilität zu einem harmonischen Klangteppich zu verweben. Die vier Dichterinnen und Perezáno gehen zwischen den Buchdeckeln eine poesievolle Verbindung ein, erschaffen mit ihrem je eigenen Akzent eine kraftvolle, von großer Sinnlichkeit getragene Lyrik und lassen den Leser herzweise an ihrem besonderen Blick auf die Welt teilhaben.

Die Anthologie wird im Herbst 2017 im Verlag in der Lindenstraße erscheinen.

7 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

Genesen

 

Die Tage im Bett
sind vorbei! Das Sonnenlicht
lockt mich – nach draußen!
 
 
*
 
 
Die dunkle Höhle
des Schlafzimmers – verlassen!
Draußen: die Sonne!
 
 
*
 
 
Ruhen kann man auch
draußen: unter dem weiten,
seidigen Himmel!
 
 
*
 
 
Die Sonne wieder
spüren: auf der Haut! Das Licht
in sich aufnehmen!
 
 
*
 
 
Hören und sehen,
wie es summt und brummt und blüht:
Alles – ringsumher!
 
 
*
 
 
Sich wieder mit der Welt
verbunden fühlen! Eins
werden – mit der Welt!
 
 
*
 
 
Eins werden: mit dir.
Die Liebe wieder spüren,
die – wie Tinte – fließt!
 
 
*
 
 
Immer noch nicht ganz
gesund sein – und doch: langsam
zu Kräften kommen.
 
 
*
 
 
Salbeiblättertee,
Kamillentee, Ingwertee?
Nein! Heute: Kaffee!
 
 
*
 
 
Bitter schmeckt nur noch
der Kaffee! Bitter und süß
zugleich. Bittersüß!
 
 
*
 
 
Gesund sein ist wie
neu geboren zu werden:
Immer wieder: neu!
 
 
*
 
 
Der Wind, die Hügel,
der Himmel: blaue Seide!
Die bunten Blüten!
 
 
*
 
 
Der Wind, der Bambus,
das Licht, die Stille: Alles
zusammen: das Glück!

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 
Hannah

13.4.2017

10 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

Ein Tag am Meer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
ts

10.4.2017

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Morgennebel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
ts

10.4.2017

3 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein