Archiv der Kategorie: Allgemein

Keine Verbindung / Über den Abgrund / Zwischen mir und dir

 
I
 
 
 
Ich möchte keine –
und du möchtest auch keine!
Keine Verbindung!
 
 
*
 
 
Und doch: die Trennung
schmerzt! Weshalb schmerzt die Trennung?
Jede Trennung schmerzt!
 
 
*
 
 
Ich werde über
den Abgrund hinweg kommen –
zwischen mir und dir!
 
 
 
II
 
 
 
Über den Abgrund
komme ich – schreibend – hinweg –
und zurück – zu mir!
 
 
*
 
 
Langsam verstehe
ich mehr – und mehr – als du denkst!
Ich verstehe: dich!
 
 
*
 
 
Doch das ändert nichts
daran, daß die Verbindung
abgebrochen ist!
 
 
 
III
 
 
 
Keine Verbindung!
Und kein verbindliches Wort –
zwischen mir und dir!
 
 
 
IV
 
 
 
In meinem Herzen
bewahre ich die Bilder
hellerer Zeiten!
 
 
*
 
 
Hellere Tage
gingen den dunklen voraus!
Hellere Nächte!
 
 
*
 
 
Jede Trennung schmerzt!
Es gab auch helle Stunden –
zwischen dir und mir!
 
 
 
V
 
 
 
Helle Minuten,
um genau zu sein! Helle
Augenblicke! Licht!
 
 
*
 
 
Die Augenblicke
der Erleuchtung werde ich
im Herzen tragen!
 
 
*
 
 
In meinem Herzen:
die Bilder heller Stunden
und Augenblicke!
 
 
 
VI
 
 
 
Keine Verbindung!
Ich habe genug von dir –
gehört, gelesen!
 
 
 
VII
 
 
 
Zwischen dir und mir
fielen zu viele Worte –
in jenen Abgrund!
 
 
*
 
 
Abgründig: dein Wort –
und abgrundtief: das meine –
das niemals ankam!
 
 
*
 
 
Und dennoch trage ich
dich: in meinem Herzen –
über den Abgrund!

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 
 
 

 
 
Hannah

13.11.2018

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Feed your head

 

 
 
Paul Kalkbrenner: Feed your head

 
 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Ein gelber Vogel

 
 

Ein gelber Vogel
schwingt sich von Zweig zu Zweig –
im Gold – des Morgens!
 
 
*
 
 
Morgensonnenlicht
vergoldet das Gefieder
des gelben Vogels!
 
 
*
 
 
Schon schwingt er sich auf,
schwingt sich dem Licht – entgegen,
fliegt – auf – und davon!

 
 

 
 

 
 

 
 
 
 

 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 

 
 
Hannah

12.11.2018

4 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

Resonanz

 
 
Geh doch in den Wald!
rufe ich mir zu. Doch nein –
ich bin: zu müde!
 
 
*
 
 
Laß das Schreiben sein!
rufe ich mir zu. Doch nein!
Ich möchte: schreiben!
 
 
*
 
 
Laß das Denken sein!
rate ich mir. Wie soll das
gehen? frage ich.
 
 
*
 
 
Sieh nur: die Schönheit,
sieh: das Licht – um dich herum!
rufe ich mir zu.
 
 
*
 
 
Ja, ich sehe sie!
Und dann höre ein bisschen
Musik, sage ich.
 
 
*
 
 
Lausche: den Vögeln!
Und sieh: ein Eichhörnchen schwingt
sich: von Ast zu Ast!
 
 
*
 
 
So schwinge auch du –
im Takt der Musik – dich –
von Wort – zu Wort – zu Wort!
 
 
*
 
 
Sei: in Resonanz
mit der Lebensmelodie,
dem Licht – des Morgens!

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 

 
 
Hannah

12.11.2018

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Ratlosigkeit / Auszeit / Ich brauche Abstand!

 
 
Wie geht es weiter?
Ich brauche eine Auszeit –
von mir selbst – und dir!
 
 
*
 
 
Von dir? Kein Problem!
Doch wie gewinne ich: mehr
Abstand – zu mir selbst?
 
 
*
 
 
Kreise nicht: um dich!
rufe ich mir zu. Kreise –
ja – um was denn nun?
 
 
*
 
 
Um deine Liebsten?
Die werden sich bedanken!
Im Ernst? Ja, genau!
 
 
*
 
 
Ich brauche Abstand:
vor allem: zu mir! Abstand?
Objektivität!
 
 
*
 
 
Objektivität
ist: illusorisch! Abstand?
Brauche ich: dringend!
 
 
*
 
 
Vergiß: die Worte!
Doch sind es nicht die Worte,
die Abstand schaffen?
 
 
*
 
 
Wenn ich wissen will,
was ich denke, schreibe ich!
Will ich es wissen?
 
 
*
 
 
Ja und nein. Vielleicht.
Heute weiß ich nur eines:
Ich brauche Abstand!

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 
 
 

 
 
 
 

 
 
Hannah

12.11.2018

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein