Bücher

Hannah Buchholz: Blog Pausen Buch – Seltsam, ich will dich – !

cover-BPb-rgb

Softcover, 108 Seiten
Schillo Verlag 2019
ISBN: 978-3-944716-80-0

Zu bestellen beim Schillo Verlag sowie in jeder Buchhandlung.

 

Schreiben, um zu berühren

Hannah Buchholz legt ein „Blog Pausen Buch“ vor
– Fünf Tage im August –

Was macht eine Lyrikerin, wenn sie ihren Blog im Internet pausieren lässt? Sie hält ihre Gedichte in einem Buch fest. So jedenfalls aktuell die Münchener Lyrikerin Hannah Buchholz, die Gedichte aus fünf Tagen im August in fünf Kapiteln eingefangen hat. Dabei bleibt Hannah Buchholz jedoch nicht stehen, denn sie hat die Gedichte nicht nur für sich festgehalten, sondern gibt sie jetzt auch weiter: Lyrisch umgesetzt und für die Lektüre in einem Buch aufbereitet. So liegen die Gedichte dieser Tage nun in ihrem „Blog Pausen Buch“ vor.

„Schreiben wir nicht immer, um zu berühren?“ fragt Hannah Buchholz in ihrem „Blog Pausen Buch“. Und sie schreibt nicht nur so, wie Leserinnen und Leser es bereits aus ihrem Blog kennen – hier wie dort im Rhythmus des Haikus mit seinen Moren. Sie entgeht mit dieser spannenden Form des Pausenbuches geschickt der Gefahr des allzu flüchtigen und versehentlich voreiligen Wegklickens, weil den vom Wort Berührten, auch hier berührt, was sie schreibt: „Klare Worte“, formuliert sie „die tiefsten Worte, die ich – für dich – finden kann!“ – Und das fast noch intensiver und noch direkter als im Blog schon, wie mir scheint:
Berührt dich: mein Wort –
– in deiner tiefsten Tiefe?
Nur dann ist es: gut!

Die lyrischen Texte von Hannah Buchholz treffen Leserinnen und Leser ganz direkt und existenziell. „Wissen wir, wer wir sind?“ fragt sie. Von Zweifel und verzweifeln schreibt sie. Und sie nimmt den Leser mit in die Strukturen ihres eigenen Zweifels: „Die Worte fallen nicht – die Worte stürzen“. Wer aber, so fragt sie auch, hat dann die Deutungshoheit? Es ist also kein Wunder, dass es in all den Texten dieses Buches mehr Frage- als Ausrufezeichen gibt.

Abgeholt wird der Leser auch mit eigenen Themen wie Sehnsucht, Wünschen, Träumen. Der Spannung von Liebe, Schicksal und Zufall. Denn zu überwinden sind jene Grenzen, die von der Phantasie überwunden werden, überwunden werden können:
Grenzen? Lächerlich!
Grenzenlos: die Phantasie!
Grenzenlos: mein Wort!

Hannah Buchholz warnt ihre Leserinnen und Leser allerdings auch. Warnt davor, die Worte des lyrischen Ich mit dem realen, physischen Ich zu verwechseln. Warnt, nicht genug auf den Grund zu gehen, die Worte nicht ausreichend zu ergründen, um sie dann aber auch wieder frei zu geben.
Nimm: meine Worte –
und mach damit, was du willst –
wann immer du willst!

Am Ende, am fünften Tag, hat Hannah Buchholz Liebeserklärungen formuliert, die wieder zeigen, dass es eine Trennung von öffentlich und privat für sie kaum gibt. Sie schließt das „Blog Pausen Buch“ mit den Worten
Du bist der eine –
der mich einfach nur fest hält –
und zum Schweigen bringt!

Ich selbst hoffe sehr, dass das Schweigen nicht allzu lange anhält, denn die Texte laden ein, in Resonanz zu gehen, sich berühren zu lassen…
Werner A. Krebber, 13. August

 

______________________________________________

Herzweise – 100 Gedichte der Gegenwart

Herzweise

Herausgegeben von Hannah Buchholz und Á. M. Perezáno

Mit Gedichten von Sandra Blume, Simone Lucia Birkner, Hannah Buchholz, Diana Jahr, Á. M. Perezáno
Halbleinen, 152 Seiten
Verlag in der Lindenstraße im Schillo Verlag
ISBN:  978 -3 -9 4 4716 -12-1

Zu bestellen beim Schillo Verlag sowie in jeder Buchhandlung.

Fünf Autoren haben alle Regler heruntergefahren und abgeschaltet. Dann haben sie gelauscht. Herausgekommen ist der im Verlag in der Lindenstraße erschienene Sammelband „Herzweise – 100 Gedichte der Gegenwart“, dessen Leitmotiv die Stille ist: „Gestrüpp der Stille“ (Simone Lucia Birkner) – “unzählige Arten der Stille” (Sandra Blume) – “Dunkelheit. Stille“ (Hannah Buchholz) – „dieses leise klirren in der stille“ (Diana Jahr) – „stille – dieser letzte aller verse“ (Á. M. Perezáno). Sie kommen auf leisen Sohlen daher, diese 100 Gedichte, unaufdringlich, präzise, aufgeschlossen für das Unscheinbare. Er wolle einen Schatten pflanzen, ist bei Perezáno zu lesen, Birkner schreibt von zusammengekehrtem Stundenlaub, Blume vom Licht zwischen ihren Fingern, Buchholz vom Kaffee im Morgennebel, Jahr von der Weichheit der Hornisse und einer Mondbraue. 100 Gedichte zum Hinhören und Hinsehen. 100 Gedichte zum Entschlacken. 100 Gedichte, die herzweise dem Hier und Jetzt abgelauscht sind.

Initiatorin des Projektes ist die Münchner Autorin Hannah Buchholz, die gemeinsam mit dem Lyriker Ángel María Perezáno als Herausgeberin der Anthologie auftritt.

Zu ihnen gesellen sich mit Diana Jahr, Simone Lucia Birkner und Sandra Blume drei weitere Stimmen, die es verstehen, die mannigfaltigen Eindrücke des Lebens mit großer Sensibilität zu einem harmonischen Klangteppich zu verweben. Die vier Dichterinnen und Perezáno gehen zwischen den Buchdeckeln eine poesievolle Verbindung ein, erschaffen mit ihrem je eigenen Akzent eine kraftvolle, von großer Sinnlichkeit getragene Lyrik und lassen den Leser an ihrem besonderen Blick auf die Welt teilhaben.

 

______________________________________________

Hannah Buchholz: Ein halbes Lichtjahr

lichtjahre_1

Liebe LeserInnen,

heute erscheint mein neuer Gedichtband “Ein halbes Lichtjahr”, illustriert mit wunderbaren Bildern der Künstlerin Greta Rief.

Greta Rief hat die Illustrationen eigens für diesen Gedichtband angefertigt.
An dieser Stelle nochmal meinen allerherzlichsten Dank, liebe Greta!

Dieser Gedichtband direkt beim Schillo Verlag zu beziehen oder auch in jeder Buchhandlung.

Herzliche und sonnige Grüße,

Hannah

18.3.2016

 

„Schwer ist leicht was, sagt man in Bayern, viel leichter als das Einfache, denn das Einfache, das ist das Schwierigste! In ihrem Gedichtband „Ein halbes Lichtjahr“ zeigt Hannah Buchholz, dass sie die Kunst der Reduktion auf das Wesentliche beherrscht und mit wenigen Worten – viele ihrer Gedichte sind Haikus – Lyrik mit Nachhall zu schaffen vermag. Mit ihren hingetupften Versen will sie weder die Welt erklären noch abgeklärt wirken, sondern unverstellt und freimütig die in schöner Natur und im leibhaftigen oder geträumten Beisein geliebter Menschen erlebte Magie des Augenblicks samt seinen Anreizen zum Nachsinnen feiern. Hannah Buchholz´ lichte Gedichte sind Momentaufnahmen eines nicht erzwungenen Glücks und evozieren oftmals Bilder von frühlingsduftigen und sommerfrohen Tagen und Nächten in südlichen Gefilden. Eine besondere visuelle Note erhält der edel gestaltete Gedichtband durch die heiteren und in aller Farbenfreude federleichten Illustrationen von Greta Rief, die sich zu Buchholz´ lyrischen Wasserzeichen der Freiheitssehnsucht und Lebenslust gesellen, als wären sie füreinander geschaffen.“

Reinhard Ammer

 

______________________________________________

Hannah Buchholz: Schlaflos

9783944716008

Halbleinen, 160 Seiten
Verlag in der Lindenstraße im Schillo Verlag
ISBN: 978-3-944716-00-8

Zu bestellen beim Schillo Verlag sowie in jeder Buchhandlung.

 

Eine Geschichte in Gedichten

Dies ist eine Geschichte in Gedichten.
Diese Geschichte kennt keinen Anfang und kein Ende.
Diese Geschichte spielt überall und nirgendwo.

Diese Geschichte spielt in der Nacht.

Diese Geschichte handelt von Stimmen und Stille,
von Abschieden und Auswegen,
von der Dunkelheit und vom Licht.

Diese Geschichte ist nur eine Geschichte.

Während sich diese Gedichtgeschichte
ihrem vorläufigen Ende nähert,
verblassen langsam

die Sterne,
alle,
bis auf einen.

Es wird hell.

Siena, im Juli 2013

Wortannäherungen zu Hannah Buchholz: „Schlaflos“

GallaPlacidia

Wie ein Schutzmantel liegt das Tonnengewölbe des Grabes der Galla Placidia in Ravenna über dem Buch „Schlaflos“. Das blaue Halbleinen des Umschlags
ist kein Mantel des Vergessens, kein Leichentuch. „Schlaflos“ ist nicht Grab, „Schlaflos“ ist Auferstehung…

    1. Das Gedicht
    1. ist ein gefährlicher Ort,
    1. doch für heute ist es
    1. meine Rettung.

 

    (h.b.)

Ungewohnte, ungewöhnliche Zeilensprünge ziehen sich durch den Band mit den Gedichten von Hannah Buchholz, die sich als Geschichte in Gedichten präsentiert. Worte, die den Leser mitnehmen. Sie lassen teilhaben an der Geschichte der Lyrikerin.

Aber was ist die Geschichte hinter den Gedichten?

Anwesend und abwesend, gemalt aber nicht abgebildet, angezogen und abgestoßen, im ständigem raschen Wechsel, Versuche zu verstehen und die Erfahrung von Unverständnis.

Doch das einsame Kind, das kleine wie das große, kann auch Angenommensein erfahren. Denn es gibt Anker, es gibt Halt. Menschen und Orte, die Heimat werden. In der Natur, am See, im Wind, im Regen, der Musik. Und Atemholen gibt es. Die umhüllende Dunkelheit der Nacht wird zu einem Schutzschirm mit kosmischer Dimension.

Aus dem im Schmerz geborenen Wort wird Erlösung, wird Erfüllung. Aus Leere wird Fülle, aus Dunkel wird Licht. Tiefe Ein- und Ausblicke, in einer Sprache von seltener Dichte und Klarheit, in der Suche danach, Unklarheit und Verstörtheit und Irritationen zu verstehen, zu bearbeiten, zu verarbeiten, zu verwandeln, zu transformieren.

Welche Kraft…

Werner Anahata Krebber, 11.01.2015

 

______________________________________________

Gabriele Holtz: Uferzeilen

9783937000169

Gedichte

Gebunden mit Schutzumschlag, 66 Seiten
Kunst- und Textwerk Verlag im Schillo Verlag
ISBN: 978-3-937000-16-9

Zu bestellen beim Schillo Verlag sowie in jeder Buchhandlung.

______________________________________________

Gabriele Holtz: Schattensonnen

9783937000008

Gedichte

Gebunden mit Schutzumschlag

Kunst- und Textwerk Verlag im Schillo Verlag
ISBN: 978-3-937000-00-8

Zu bestellen beim Schillo Verlag sowie in jeder Buchhandlung.

Worte retten, fehlen, kehren zurück, vielleicht sind sie auch schwindelfrei. Wer Freude daran hat, sich auf die Macht der Worte einzulassen, findet in dem Gedichtband Schattensonnen eine reizvolle Herausforderung.

 

 

20 Antworten zu “Bücher

  1. Liebe Hannah, ich hätte gerne ein Schlaflosbuch von dir,
    handsigniert,
    ginge das?!
    Herzliche Abendgrüße
    Finbar

    Gefällt 1 Person

  2. Lieber Finbar, klar ginge das, ich schicke Dir das Buch sehr gerne zu. Magst Du mir Deine Adresse mailen? Herzliche Grüße
    von Hannah

    Liken

  3. und natürlich gerne auch handsigniert… ; )
    Falls Du mir Deine Adresse als Kommentar schicken magst, kann ich ihn später auch gleich wieder löschen… oder aber als E-Mail, wie Du möchtest?
    Beste Grüße, Hannah

    Liken

  4. Pingback: Wortannäherungen zu Hannah Buchholz: “Schlaflos” | Mystik aktuell

  5. Pingback: Wortannäherungen zu Hannah Buchholz: “Schlaflos” | Werner Krebber | Gelsenkirchen

  6. Liebe Hannah,
    ich wünsche dir ganz viel Erfolg mit deinen Büchern, die sicher viele LeserInen berühren, so wie dein schöner Blog, den ich gern besuche!
    Alles Liebe Marina

    Gefällt 1 Person

  7. Liebe Mariana,
    vielen herzlichen Dank und sonnige Grüße… !
    Alles Liebe, Hannah

    Liken

  8. Pingback: Lebensmelodie | Mystik aktuell

  9. Pingback: 16. Oktober 2015 Lesung & Gypsy Jazz: “Nocturne Befindlichkeiten” mit Lyrikerin Hannah Buchholz und Schriftsteller David Wonschewski | ligsalz13

  10. Liebe Hannah, jetzt bist Du sogar dabei, mich zu einer für mich neuen Schreibgattung zu inspirieren: „Eine Geschichte in Gedichten“. Ich bin kein Prosa-Autor, aber diese Zwischenform könnte was für mich sein! Danke!

    Gefällt 1 Person

  11. Lieber Hellmut,
    oh, das freut mich besonders! Ich bin gespannt auf das eine oder andere Prosa-Gedicht von Dir… ! Herzlichen Dank für Deinen Kommentar
    und sonnige Grüße…
    Hannah

    Gefällt 1 Person

  12. Liebe Hannah, stimmt es, dass Du manchmal in München liest? Dann könnte ich mir gar ein Zusammenwirken vorstellen…Liebe Grüße! Hellmut

    Gefällt 1 Person

  13. Lieber Hellmut,
    in der nächten Zeit habe ich keine Lesung geplant…
    Herzliche Grüße,
    Hannah

    Liken

  14. Ich danke Dir für Deine Antwort, liebe Hannah! Was hältst du von einem kleinen Experiment mit Dialoggedichten? Ach,was frage ich; ich werde einfach einen Deiner schönen Texte mal in einem lyrischen Versuch „beantworten“. Liebe Grüße! Hellmut

    Gefällt 1 Person

  15. Liebe Hannah!
    Deine Gedichte sind mir in kürzester Zeit besonders ans Herz gewachsen. Seit gestern bin ich stolze Besitzerin von Schlaflos und Schattensonnen 😊Bei kunst und textwerk bin ich sicherlich mehrmals unbewusst daran vorbeigegangen, da ich einen Steinwurf weiter wohne; gestern aber bewusst darübergestolpert!
    herzlich,
    Simone

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Simone,

      vielen herzlichen Dank für deinen Kommentar!
      Ich freue mich sehr über deine Worte und darüber, daß du dir meine beiden Bücher gekauft hast! Vielleicht können wir ja mal zusammen beim kunst und textwerk café einen Kaffee trinken – da bin ich nämlich auch öfter mal… !; ) Und deine Gedichte gefallen mir auch sehr gut… !!

      Herzliche Grüße,
      Hannah

      Liken

  16. Liebe Hannah,
    sehr gern!!!😊

    Gefällt 1 Person

  17. Liebe Hannah, ab jetzt hätte ich wieder mehr Zeit für Kaffee… Hab nur deine mailadresse nicht gefunden hier.. Du kannst diesen Kommentar gern gleich wieder löschen 😉 meine: sternstaubfee@gmx.net
    Liebste Grüße
    Simone

    Gefällt 1 Person

  18. Pingback: Hannah Buchholz: Ein halbes Lichtjahr – Gedichte | Werner A. Krebber

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s