Lockdowntagebuch Tag I / Ungereimtheiten?

 

Was für ein Zufall!
Der Impfstoff kommt schon früher!
meldet die Zeitung.
 
 
 
Ein tolles Timing!
Der erste Tag im Lockdown –
doch die Rettung naht!
 
 
 
Alles ganz harmlos
und völlig ungefährlich.
Alle sind ehrlich.
 
 
 
Wie sich alles fügt:
die Wahrheit und die Lüge
ins neue Normal.
 
 
 
Alles fügt und reimt sich.
Die Wahrheit in die Lüge –
Normal auf Skandal.
 
 
 
Bald wirst du frei sein –
falls du dich brav impfen lässt.
Na fein. Frohes Fest!

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hannah

16.12.2020

15 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

15 Antworten zu “Lockdowntagebuch Tag I / Ungereimtheiten?

  1. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

    Früher dauerte die Zulassung Jahre, heute nur noch Monate, aber wir dürfen die „Nebenwirkungen“ per App melden.

    Wie war das früher noch bei Contergan…???

    Gefällt 4 Personen

  2. Ich finde Lockdowns und Abstandhalten jetzt auch nicht prickelnd, aber warum sollten sie denn lügen?

    Wir haben doch das Glück, dass die Forschung inzwischen so schnell reagieren kann.

    Und überlegt mal, um wieviele Krankheiten wir uns nicht mehr kümmern müssen, weil es Impfungen dagegen gab/gibt.

    Es wird außerdem schon noch dauern, bis genug Menschen geimpft sind. Aber die Zulassung bringt uns einen Schritt näher zur Normalität ohne Lockdowns.

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Hannes,
      bisher war ich keine Impfgegnerin, aber diese mRNA Impfung scheint mir keine ungefährliche Angelegenheit zu sein – und sie ist kaum erprobt.
      Nun sind aber viele Menschen durch die vielen Verbote schon so genervt und zermürbt, dass sie nichts mehr hinterfragen oder recherchieren sondern einfach nur – zack – schleunigst diese Impfung haben wollen.
      Das ist hier jetzt vielleicht nicht der richtige Ort, um das Für und Wider des neuartigen Impf-Systems (der RNA-Impfungen) zu erörtern, aber ich stehe dem jedenfalls äußerst skeptisch gegenüber.
      Es könnte gut sein, dass die Spätfolgen dieser an Menschen durchgeführten Experimente noch sehr viel gravierender sein werden als die Folgen des Virus –
      schließlich wird durch diese Impfung die DNA (unser Erbgut) manipuliert – mit bisher unabsehbaren – aber sicherlich sehr weitreichenden – Folgen.
      Danke dir füs Kommentieren und liebe Grüße, Hannah

      Gefällt 4 Personen

      • Liebe Hannah,

        Ich geb dir recht. Uninformiert zu sein, ist nicht der beste Weg.

        Das mit der RNA-Impfung hab ich anders recherchiert.
        Unsere DNA wird dabei nicht verändert.
        Es wird lediglich eine Nachricht auf RNA-Basis in ein paar Zellen gebracht, damit diese das Erkennungsprotein des Virus produzieren und so eine Immunreaktion hervorrufen. Danach wird diese RNA wieder abgebaut.

        Da seit den 90ern an dieser Technologie geforscht wird und die Zulassung zwar beschleunigt, aber nicht ohne ausführliche Studien erfolgt, hab ich keine Angst vor dem Impfstoff.

        Was mir aber Sorgen macht, sind die Spätfolgen der Krankheit. Meine Frau hatte es auch und sie hat merkliche Gedächtnisverluste. Sie kann sich an manche Ereignisse vor der Krankheit nicht mehr erinnern. Und wir hatten noch milde Verläufe.
        Leute mit schwereren Verläufe kämpfen noch Monate mit den Folgen.

        Klar ist das alles eine schwierige Situation und ich denke, wir sind alle verunsichert. Und Skepsis gegenüber all zu schnellen Entscheidungen ist durchaus ein guter Warnmechanismus.
        Wir dürfen nicht aufhören, Dinge zu hinterfragen. Aber man muss auch nicht Dinge kaputthinterfragen, bei denen Expertinnen/Experten schon viel Arbeit und Sorgfalt investiert haben, einen möglichst gute Lösung zu finden.

        Ich wünsche dir und uns allen viel Kraft und Gelassenheit

        Liebe Grüße

        Hannes

        Gefällt 1 Person

      • Lieber Hannes,
        ja, das stimmt, da würden wir uns wohl nur im Kreis drehen.
        Letztendlich können wir beide ja auch nicht wissen, was geschehen wird.
        Das wird die Zeit zeigen.
        Liebe Grüße und bleib du auch gesund,
        Hannah

        Gefällt mir

    • Lieber Hannes,
      danke dir für deine ausführliche Antwort.
      Die Frage ist wohl, ob wir den Pharmakonzernen trauen oder eher nicht.
      Wenn ich an die Schweinegrippe-Impfung und an man andere Vorfälle denke, dann traue ich ihnen eben nicht.
      Dennoch hoffe ich, dass diejenigen, die der Pharmaindustrie vertrauen, dieses Mal recht behalten mögen.
      Liebe Grüße, Hannah
      PS. In der arte-Doku: „Profiteure der Angst“ wird ganz schön dargestellt, wie es damals mit der Schweinegrippe-Impfung abgelaufen ist. Überhaupt fand ich diese Doku – auch im Hinblick auf viele andere Aspekte und Zusammenhänge – sehr erhellend.

      Gefällt 2 Personen

      • Liebe Hannah,

        vielen Dank für die Tipps. Profiteure der Angst hab ich mir jetzt mal angesehen.

        Dass die Pharmakonzerne von solchen Krisen profitieren, ist klar.

        Dass da auch Einfluss genommen wird, wundert mich nicht. Das ist ein grundsätzliches Problem des Menschen. Es witd immer Menschen geben, die gierig sind.

        OK. Uncool. Da kann ich Kritik verstehen.

        Es gab wohl auch eine Überreaktion

        Gefällt 1 Person

      • Aber kann man die Situation von damals mit heute vergleichen?

        Ich finde nein.

        Es war kein neuer Virus. Es gab Medikamente. Es sind kaum Menschen schwer erkrankt.

        Jetzt haben wir eine andere Stufe.
        Ich kenne Menschen, die im Krankenhaus arbeiten. Da ist gerade extrem viel los.

        Es sterben auch immer wieder jüngere Patienten ohne bekannte Vorerkrankungen.

        Und das soll weltweit erlogen sein?

        Und wer schürt denn jetzt die Angst vor Masken, Impfstoffen und einer Diktatur? Das sind für mich in diesem Fall auch Profiteure der Angst.

        Zu Herrn Hokerz finde ich die Information, dass seine Aussagen zur Impfung nicht auf Tatsachen beruhen. Die Impfung mit mRNA kann sich nicht ins Erbgut einbauen. Es sind keine DNA-Schnipsel und mRNA wird sehr schnell abgebaut, kann gut dosiert werden und ist daher sogar besser individuell abstimmbar.
        Der Einsatz der Technologie ist bei Tieren und gegen Krebs erfolgreich.

        Ja, ich stimme dir zu, wenn die Risiken der Impfung höher wären, als die der Krankheit, wäre es Wahnsinn. Das sehe ich aber bisher nicht.

        Liebe Grüße

        Hannes

        Gefällt 1 Person

    • Hier noch der link zu einem ebenfalls sehr aufschlussreichen Interview mit dem Biologen, Immunologen und Toxikologen Prof Stefan Hokertz
      zur mRNA Impfung:

      Liebe Grüße nochmal, Hannah

      Gefällt 2 Personen

    • Lieber Hannes,
      wir sind ja beide keine Ärzte oder Virologen… ; ) und unter den Ärzten und Virologen gibt es da eben durchaus auch unterschiedliche Meinungen. Viele Ärzte sind ja selbst äußerst skeptisch. Und mir geht es so: je mehr ich diesbezüglich lese und recherchiere, desto skeptischer werde ich diesem groß angelegten Impf-Experiment gegenüber.
      Ich könnte jetzt zig links hochladen, aber ich denke, ich lade doch nur noch einen link zu einem Mediziner hoch, der ganz kurz und prägnant auf dem Punkt bringt, dass es sich hier eben um ein Experiment mit vollkommen ungewissen Ausgang handelt.
      Im Grunde genommen spielt meine Ansicht aber keine Rolle, das muss ja jeder für sich entscheiden (solange man noch selbst entscheiden darf… )

      Viele liebe Grüße, Hannah
      PS Hier habe ich doch noch ein weiteres, sehr eindrückliches und wie mir scheint auch sehr wichtiges kurzes Video zur Impffrage von dem von mir sehr geschätzen Biologen Clemens Arvay:

      Es würde mich freuen, wenn du es dir mal ansehen würdest, lieber Hannes. Es dauert nicht lange. Und übrigens hat es mich auch sehr gefreut, dass du dir die arte-doku „Profiteure der Angst“ angesehen hast.
      Liebe Grüße nochmals.

      Gefällt 2 Personen

      • Liebe Hannah,

        Ich glaube, wir werden hier nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen.
        Natürlich könnte ich dir auch zig Links schicken, aber wir würden uns vermutlich dennoch im Kreis drehen.

        Bleib gesund

        Liebe Grüße

        Hannes

        Gefällt 1 Person

  3. Erst jetzt habe ich das ganze kritische Gedicht lesen können – und habe es gleich auch reblogged.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s