Sonnenfinsternis

 
Langsam, kaum spürbar
verfinstert sich die Sonne.
Was uns fehlt ist Licht.
 
 
 
Was wir brauchen ist
das Licht der Gemeinschaft und
das Licht der Liebe.
 
 
 
Im Licht der Liebe
wirkt alles weich gezeichnet –
und dennoch sehr klar.
 
 
 
Während ich schreibe,
fehlt es mir nicht, das Licht. Noch
leuchten die Worte.
 
 
 
Selbst ein dunkles Wort
erhellt den Weg durch die Nacht.
Sonnenfinsternis.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

Hannah

15.12.2020

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s