Im Gespräch bleiben / Ein Vorweihnachtswunsch

 
Sich heraushalten
aus dem Getümmel – doch nicht
aus der Diskussion.
 
 
 
Die Wogen glätten.
Die Kluft zu überwinden
versuchen. Scheitern.
 
 
 
Sinn oder Unsinn
der Maßnahmen erörtern –
und erneut scheitern.
 
 
 
Aufgeben? Gehen?
Sich verkannt fühlen? Leiden?
Beleidigt schweigen?
 
 
 
Die Kluft ist zu tief.
Weitere Themen finden.
Im Gespräch bleiben.
 
 
 
Lasst die Politik
für heute Politik sein –
doch bleibt im Gespräch!

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 
 
 
 
Hannah

13./14.12.2020

12 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

12 Antworten zu “Im Gespräch bleiben / Ein Vorweihnachtswunsch

  1. Im Gespräch bleiben, ja das müssen wir. Und die Politik folgt auch nur bereits gelegten Spuren. Wir müssen neue Spuren legen, neue Zeichen setzen. Dann kann auch die Politik sie nicht mehr übersehen. Querdenken müssen wir deshalb nicht, nur geradeaus blicken.

    Gefällt 1 Person

    • Hm, ich denke eigentlich nicht, dass sich „die Politik“ für irgendwelche Zeichen von uns interessiert… ; )
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

      • Ob das Interesse ist oder einfach nur Reaktion auf das anscheinend Notwendige, das will ich nicht entscheiden. Möglicherweise folgt alles dem Gesetz der Wechselwirkung, so daß wir erhalten, was uns zusteht und die Politik dabei nur ausführt. Doch wir sollen GOTT mehr gehorchen als den Menschen, also auch im Hinblick auf die Politik. Folgen wir dem 1. Gebot, brauchen wir uns weiter nicht einzumischen, sondern nur unseren persönlich geführten Weg weiterzugehen.

        Gefällt mir

    • wenn die wenigstens wirklich quer denken würden,
      aber sie laufen ja nur neuen „Heilsbringern“ nach…

      Gefällt mir

  2. Ja, im Gespräch bleiben, erzählen und Kraft schöpfen!

    Gefällt 1 Person

  3. Manche Leute lassen sich im Gespräch leider nicht mehr erreichen. Die sind so in ihren verbohrten Gedanken verhaftet, leider auch immer öfter in aggressiver Form. Zum Glück ist es bisher eine Minderheit, aber sie wächst, geleitet von ominösen Gurus. Das sollte uns zu denken geben !

    Gefällt 1 Person

    • Ja, der Ton wird immer harscher und aggressiver…
      und je mehr Ängste im Spiel sind, desto mehr Aggressionen entstehen auch.
      Daher meine ich, es könnte ganz gut sein, sich auch mal auf andere Themen zu konzentrieren
      und die Themen, um die sich dauernd alles dreht,
      mal beseite zu lassen…
      Es gibt ja immer noch Themen, über die man sprechen kann, Themen, die nicht so polarisieren,
      Themen, die uns verbinden…
      Viele liebe Grüße, Hannah

      Gefällt 1 Person

      • Das mag für uns gelten, aber mit diesen Querdenkern ist im Grunde nicht zu diskutieren – die lassen nur ihre Meinung gelten und haben eine starke missionarische Ader. Ich finde schlimm, dass in den Nachrichten viele wichtige Themen gar nicht mehr stattfinden, sei es internationale Probleme oder Inländische. Es dreht sich alles nur noch um Corona. Und im Schatten dieser Seuche, wird jetzt vieles durchgezogen, was wir uns sonst nie hätten gefallen lassen… 🙄

        Gefällt 1 Person

    • Ja, da wird jetzt vieles durchgezogen und keinen interessiert es (vor lauter Corona)… Im Schatten dieser Pandemie sind wir längst in Huxleys Schöner Neuer Welt gelandet, so scheint mir…
      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

      • Auch 1984 lässt grüßen. Wenn ich denke, was wir damals für einen Aufstand wegen ein paar Seiten papierener Volksbefragung gemacht haben – und heute lassen die Leute digital alles mit sich machen…

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s