Corona-Winter I

 
Corona-Winter.
Dagegen war das Frühjahr
noch ein Spaziergang.
 
 
 
Katastrophenfall?
Die Stille leuchtet, der Schnee
fällt mir ins Gedicht.
 
 
 
Winterstille Stadt.
Nur hier und dort ein Funkeln
der Lichter im Schnee.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 
Hannah

7./8.12.2020

9 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

9 Antworten zu “Corona-Winter I

  1. sehr berührend, sehr eindrucksvoll: die Beschreibung der Stille und des (Hoffnungs-?)spärlichen Lichtes.

    Gefällt 1 Person

  2. Gut in Worte gepackt, was ich auch so fühle. Danke!!

    Gefällt 1 Person

  3. Schnee gibt es bei uns nicht, nur Kälte.

    Gefällt 1 Person

  4. Stimmt, im Frühling hatte man Sonne
    und Vogelgesang – jetzt ist es grau
    und bedrückend in den Städten.
    Umso wichtiger, nicht die
    Hoffnung zu verlieren…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s