Bestandsaufnahme III / Diese Corinna! / Teil I

I
 
 
Ein enger Rahmen
gibt das Gesprächsthema vor:
– diese Corinna! –
 
 
*
 
 
Habt ihr schon gehört –
wie weit sich die Corinna – – –
– – – aus dem Fenster lehnt?
 
 
*
 
 
Habt ihr gesehen –
– wie ihre Kinder spielen –
draußen – im Garten?!
 
 
*
 
 
Ungeheuerlich!
Die traun sich was, die Kinder –
dieser Corinna!
 
 
*
 
 
Findet ihr das gut?
Sollte man nicht langsam –
zum Hörer greifen – – –
 
 
*
 
 
und die Polizei –
einschalten? Und: noch schlimmer:
diese Corinna –
 
 
*
 
 
sagte gestern noch –
– habt ihr das nicht gehört?! –
einige Worte –
 
 
*
 
 
– – – über die Viren – – –
die nicht ernst genug klangen!
– Die nimmt das nicht ernst?! –
 
 
*
 
 
Ungeheuerlich!
Diese Corinna gehört
– wirklich eingesperrt!
 
 
 
II
 
 
Kapiert die denn nicht –
– wie schrecklich das alles ist?!
Kapiert die das nicht?!
 
 
*
 
 
Und dann: die Kinder –
– wie sie lachten und spielten –
in ihrem Garten!
 
 
*
 
 
Nun reicht es aber!
Wir rufen die Polizei…!!
Denn Recht und Ordnung – – –
 
 
*
 
 
– müssen nun endlich –
wieder hergestellt werden!
– Und hier in Bayern –
 
 
*
 
 
– läuft die Sache doch –
eigentlich ganz gut! Findet
– ihr das nicht auch?! –
 
 
 
III
 
 
Oh doch, was müsst ihr –
– genauso empfinden – sonst –
ergeht es euch bald –
 
 
*
 
 
– wie der Corinna! –
Und dann geschieht es euch recht –
– wenn ihr euch schon bald –
 
 
*
 
 
– zu Tode hustet! –
Sind wir uns einig? Klar doch!
– Diese Corinna –
 
 
*
 
 
– gehört eingesperrt! –
Und ihre Kinder? Na klar!
– Ihre Kinder auch! –

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 

 
 
 
 
 
 
Hannah

2.4.2020

6 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

6 Antworten zu “Bestandsaufnahme III / Diese Corinna! / Teil I

  1. Hm , da ist einiger Spielraum an Interpretationen. Diese spielenden Kinder , ach die wünscht man sich doch weiterhin im Garten, im eigenen am besten, nicht in fremden. Das gibt Ärger.

    Gefällt 1 Person

    • Hm, ich hatte eigentlich gehofft, der erste Teil dieser Corinna- Gedichte würde als Satire verstanden werden. Vielleicht gelingt das, wenn der zweite Teil mit hinzugenommen wird? Die beiden Teile gehören ja zusammen. Vielleicht sollte ich sie doch als ein einziges langes Gedicht veröffentlichen?
      Liebe Grüße, Hannah
      P.S: Ich wollte nur nicht die Geduld der Leser überstrapazieren, sonst hätte ich Teil I und Teil II zusammen hochgeladen.
      Es ging mir hier eben nicht darum, diese Corinna zu verurteilen, sondern darum, aufzuzeigen, wie schrecklich es ist, wenn Menschen die Polizei rufen, wenn Kinder draußen spielen….

      Gefällt 1 Person

  2. Da stimme ich zu, niemand darf die Ängste der Menschen ausnutzen und instrumentalisieren. Und wenn Nachbarn wegen spielenden Kindern die Polizi rufen, dann erinnert mich das an ganz dunkle Zeiten. Viele Opportunisten zeigen wieder ihr wahres Gesicht.
    Thomas

    Gefällt 1 Person

    • Danke dir, lieber Thomas.
      Ich finde, dein Kommentar bringt sehr präzise auf den Punkt,
      was in diesen Zeiten zu befürchten (und leider auch immer wieder zu hören und zu lesen) ist. Die Ängste der Menschen – oder jedenfalls vieler Menschen – sind ja nachvollziehbar und verständlich, aber diese Ängste zu schüren, um sie dann zu instrumentalisieren – das ist ungeheuerlich.
      Und doch geschieht genau dies in diesen Zeiten.
      Und ganz genau dagegegen wollte ich anschreiben (oder jedenfalls anzuschreiben versuchen). Und das werde ich auch weiterhin tun.
      ❤ Hannah

      Liken

  3. Nein, gleich die Polizei zu rufen wegen ein paar spielenden Kindern? Aber wir leben in einer Demokratie, und jeder darf tun, was ihm/ihr beliebt und richtig erscheint. Ob das aber richtig ist, ist eine ganz andere Frage. Die Polizei fragt aber nicht danach, was richtig ist, sondern sie sorgt für „Recht und Ordnung“ im Sinne unserer Demokratie, und das sind ihre Bürger. Hoffen wir, daß es noch viele ruhige, freundliche… Mitmenschen gibt, die sich von Panikmache nicht anstecken lassen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s