Dein Geburtstag naht

 
 
Dein Geburtstag naht.
Du weißt nicht, wie alt du wirst –
aber du freust dich!
 
 
*
 
 
Wie alt werde ich?
fragst du wieder und wieder.
Wir sagen es dir.
 
 
*
 
 
Werde ich neunzig?
Nein, du wirst einundneunzig!
Wir werden feiern!
 
 
***
 
 
Du wirst uns vom Krieg
erzählen. Das waren noch
Zeiten! Der Hitler –
 
 
*
 
 
– hat für uns gesorgt!
Du glaubst nicht, was der Hitler
alles getan hat!
 
 
*
 
 
Hoffentlich wirst du
den Hitler bald vergessen!
Vergiß: diesen Mann!
 
 
***
 
 
Du weißt nicht, wie alt
deine Enkelkinder sind –
aber den Hitler –
 
 
*
 
 
den vergißt du nicht!
Wirklich? Muß das wirklich sein?
Diese Geschichten –
 
 
*
 
 
über den Hitler
möchte ich nicht mehr hören!
Aber über dich!
 
 
***
 
 
Wie ging es dir, als
du ein kleiner Junge warst?
Ganz gut! Der Hitler –
 
 
*
 
 
– sorgte anscheinend dafür,
daß es euch gut ging!
Ach ja? War das so?
 
 
*
 
 
Du musstest schuften –
auf einem Bauernhof. Dort
gab es gute Wurst!
 
 
***
 
 
Du warst ein armer
Junge. Doch die gute Wurst –
die vergißt du nicht!
 
 
*
 
 
Einmal pro Woche
wurde ein Schwein geschlachtet
auf dem Bauernhof.
 
 
*
 
 
Und auch für dich fiel
ein Stückchen gute Wurst ab.
Du erinnerst dich!
 
 
***
 
 
Nächste Woche wirst
du einundneunzig. Und wir
werden dich feiern!
 
 
*
 
 
Du wirst erzählen.
Hoffentlich mehr über dich
als über den Krieg!
 
 
*
 
 
Du warst und bist
ein einfacher Mann, Vater
Ehemann, Opa.
 
 
***
 
 
Ein Kriegsverbrecher
bist du nicht. Damals warst du
ein kleiner Junge.
 
 
*
 
 
Auf dem Bauernhof
hast du geschuftet. Es hat
dir nicht geschadet –
 
 
*
 
 
– sagst du. Nun ruhst du
dich aus, ißt Kuchen, erzählst
von alten Zeiten.
 
 
***
 
 
Damals, das waren
Zeiten, sagst du, die könnt ihr
euch nicht vorstellen!
 
 
*
 
 
Wie alt werde ich?
fragst du zwischendurch wieder.
Wir sagen es dir.
 
 
*
 
 
Bald ist es soweit.
Und vielleicht vergißt du bald
die alten Zeiten!

 
 

 
 
 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 
Hannah

13.11.2019

5 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

5 Antworten zu “Dein Geburtstag naht

  1. oh, wie wunderschön!!!!! da schimmert die ganze verschiedenheit unserer generationen durch…das leiden der einen, das schuldigfühlen der anderen…und genau beobachtet, wie sinnlos, eine „ernsthafte“ diskussion anzufangen…nur Ach ja? War das so?…ja, wir wissen es nicht, wir ahnen nur, was da wirklich war, besonders mit den „unseren“, die nichts erzählen, außer den immer gleichen Geschichten vom krieg, die wir irgendwann nicht mehr hören wollen…gibt es noch andere Geschichten???…wie berührend, die frage nach dem alter…wie unwichtig alles wird…zeit und alter!…losgelöst, befreit? ❤

    Gefällt 1 Person

  2. Ja, da kann man nicht diskutierien – schon allein deshalb nicht, weil der Mensch, mit dem man diskutieren wollen würde, alles sofort wieder vergißt.
    Da nutzt es nichts, irgendwelche Argumente anzubringen, da kann man nur noch zuhören und immer wieder mal nachfragen und ab und zu auch mal ablenken, das Gespräch in andere Bahnen lenken…
    und immer wieder – um die alten Menschen aufzumuntern und aufzuheitern – nach der guten Wurst fragen… ; )
    Viele liebe Grüße und vielen ganz herzlichen Dank für deinen Kommentar, liebe Susanne! ❤ Hannah

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s