Da sind die Worte – / Im Echo der Nacht

 
I
 
 
 
Da sind die Worte –
die du nicht lesen, das Licht –
das du nicht sehen –
 
 
*
 
 
– der Morgen, den du
nicht erleben wirst. Die Nacht,
die lange Herbstnacht –
 
 
*
 
 
– der Fall der Blätter,
der tiefblaue Herbsthimmel,
der leise Regen –
 
 
*
 
 
Da ist der Winter,
den du nicht erleben wirst –
und bald fällt der Schnee –
 
 
*
 
 
– den du nicht sehen
noch fallen hören wirst. Schnee –
der mir ins Wort fällt!
 
 
*
 
 
Da ist dieses Licht –
Kerzenlicht, Mondlicht, Nachtlicht –
das du nicht mehr siehst –
 
 
*
 
 
und da ist der Schmerz –
den du nicht mehr spüren wirst –
in allen Worten!
 
 
 
II
 
 
 
Da sind: die Worte –
die nicht gelesen werden.
Da sind: die Worte –
 
 
*
 
 
– die in die Stille –
fallen und fallen werden:
in deine Stille.
 
 
*
 
 
Da ist diese Nacht,
da ist der Blätter-Regen,
da sind die Worte –
 
 
*
 
 
und da ist der Schmerz –
in allen Worten. Der Schmerz –
in allen Worten. –
 
 
*
 
 
Da ist das Echo –
da ist das Echo der Nacht –
in allen Worten!
 
 
*
 
 
Ein Echo der Zeit –
die zuende ist – und doch –
nachhallt – und – hallt –
 
 
*
 
 
Da ist ein Echo –
da ist ein endloses –
und stilles Echo!

 
 
 
 

 
 
 
 

 
 
 
 

 
 
 
 
Hannah

23.10.2019

2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

2 Antworten zu “Da sind die Worte – / Im Echo der Nacht

  1. wundervoll…das echo der zeit…und das stille echo…deine worte trösten auch mich, hab vielen dank dafür!…und ob das „du“ nun all‘ dies nicht mehr erleben…hören…sehen kann? wir wissen es nicht…doch ich vermute: es kann…nur in anderer form ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s