Heute

 
Heute erwachte
ich sorglos, beschwingt, befreit –
Liebster, neben dir!
 
 
*
 
 
Wir tranken Kaffee
im Bett, lasen die Zeitung.
Draußen fiel der Schnee.
 
 
*
 
 
Dann las ich Worte,
das mich zum Weinen brachten.
Draußen fiel der Schnee.
 
 
*
 
 
Immer noch fällt Schnee,
immer noch fließen Tränen,
während der Schnee fällt.
 
 
*
 
 
Schnee fällt mir ins Wort.
Morgen schon wird dieser Schnee
Schnee von gestern sein!
 
 
*
 
 
All meine Träume
werden Schnee von gestern sein!
All meine Tränen!
 
 
*
 
 
Während der Schnee fällt,
zeichne ich zarte Spuren –
in den Schnee der Zeit.
 
 
*
 
 
Immer noch fällt Schnee
und die Tränen versiegen –
still – im Schnee – der Zeit.
 
 
*
 
 
Immer noch fällt Schnee.
Immer noch fällt der Winter
mir – lautlos – ins Wort.
 
 
*
 
 
Immer noch wärmt mich
mein ungeborenes Wort:
die Freude – auf mehr!

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 
 
 

 
 
Hannah

6.1.2019

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s