Versuch und Irrtum / Das Weite suchen

 
I
 
 
 
Ganz unauffällig
streiche ich: einen Vers hier –
und einen Vers dort!
 
 
*
 
 
Bemerkt es jemand?
Keiner bemerkt es – doch mir
fehlen die Worte!
 
 
*
 
 
Ganz unauffällig
füge ich sie wieder ein –
in ihren Kontext!
 
 
 
II
 
 
 
Die Streichung streichen!
Den Text wiederherstellen.
Nun: zufrieden sein?
 
 
*
 
 
Es war: ein Versuch!
Versuch und Irrtum. Versuch
und Irrtum. Versuch!
 
 
*
 
 
Die Verse suchten
das Weite – und fanden doch
in den Text – zurück!

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 
 
 

 
 
Hannah

7.10.2018

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s