Mein Lieblingswort

 

I
 
 
Schon schließt sich der Kreis,
der Worte-Reigen! Ein Wort
tanzt – aus der Reihe!
 
 
*
 
 
Tanze nur, mein Wort!
Tanze – im Verborgenen!
Tanze – alleine!
 
 
*
 
 
Tanze – aus der Reihe!
Passe dich nicht – niemals! – an
– an die anderen!
 
 
*
 
 
Wenn du dich anpaßt –
bist du verloren! Wenn du
dich einreihst – fällst du!
 
 
*
 
 
Tanz aus der Reihe,
Wort – und ich tanze mit dir:
allein – im Mondschein!
 
 
 
II
 
 
Schon schließt sich der Kreis –
und einer schließt sich – aus! Mein
vorwitziges Wort!
 
 
*
 
 
Sei getrost, mein Wort!
Dein Platz ist nicht – und war
nie – bei den anderen!
 
 
*
 
 
Bleib abseits, mein Wort!
Bleib allein, bleib bei dir!
Verliere dich nicht!
 
 
*
 
 
Konzentriere dich!
Ziehe deine Kreise – um
deinen Mittelpunkt!
 
 
*
 
 
Kreise: um dich selbst
und nicht: um die anderen!
Sei: dein Mittelpunkt!
 
 
 
III
 
 
Leuchte nun, mein Wort!
Du bist das Wort, das Mut macht,
bist: der hellste Stern!
 
 
*
 
 
Du bist dir genug!
Du brauchst die anderen nicht –
nicht heute, nicht jetzt!
 
 
*
 
 
Doch sie brauchen: dich,
sie brauchen: gerade dich –
der du dich entziehst!
 
 
*
 
 
Wenn sie dich suchen,
werden sie dich schon finden:
jenseits – der Worte!
 
 
*
 
 
Kreise – um dich selbst!
Du bist die Sonne, der Stern,
Wort aller Worte!
 
 
 
IV
 
 
Du bist: das Zeitwort!
Du bist: der Imperativ!
Bist: mein Prädikat!
 
 
*
 
 
Du bist mein Zeitwort:
Jetzt! Bist: mein Imperativ:
Schreib! – Du – bewegst mich!
 
 
*
 
 
Du bist Pronomen:
du! Personalpronomen!
Du bist: namenlos!
 
 
*
 
 
Ohne Namen stehst
du – ganz allein – für dich selbst!
Du – mein Lieblingswort!
 
 
*
 
 
Du bist die Stille
jenseits aller Worte. Du –
namenloses Wort!
 
 
V
 
 
Du bist der Anfang
eines jeden Gedichtes!
Du bist: das Ende!
 
 
*
 
 
Du bist das Ende
der Einsamkeit! Auf dich läuft
jedes Wort – hinaus!
 
 
*
 
 
Du bist nicht logisch –
doch du ergibst: Sinn! Der Sinn
ergibt sich – aus dir!
 
 
*
 
 
Du bist die Logik
jenseits der Mathematik –
und der Grammatik!
 
 
*
 
 
Du bist der Unsinn,
der jedem Sinn innewohnt –
und du bist: der Sinn!
 
 
 
VI
 
 
Du bist die Musik,
die jedem Wort innewohnt,
bist – die Melodie!
 
 
*
 
 
Du bist die Farbe,
die Farbe aller Klänge,
bist Klang – und Musik!
 
 
*
 
 
Du fügst dich nicht ein,
denn nur du stimmst den Ton an:
den stimmigen Ton!
 
 
*
 
 
Du bist der Inhalt,
der Sinn, der Klang, die Farbe
aller Gedichte!
 
 
*
 
 
Du bist die Stille
jenseits all meiner Worte!
Du: mein Lieblingswort!

 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Hannah

20.9.2018

7 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

7 Antworten zu “Mein Lieblingswort

  1. Constanze

    schön, das mag ich sehr gerne….aus der Reihe tanzen! nicht finden, nicht einfügen, nicht anpassen 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Sehr gut, dass du auch weiterhin – der vermeintlichen Pause zum Trotz – schreibst und veröffentlichst.

    Gefällt 1 Person

    • Ja, das hat nicht so geklappt mit der Pause … Da gab es zu viele Worte, die von innen nach außen drängten … ! ; )
      Und gut, dann soll es eben so sein. Es werden ja auch wieder ruhigere Zeiten anbrechen.
      Viele herzliche Grüße und danke dir für deinen Kommentar, Ángel!
      Hannah

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s