Nebensächlichkeiten? / Licht und Dunkelheit / Immer dasselbe?

 
 
Jeden Morgen: Licht!
Tags: Momente des Friedens.
Nachts: die Dunkelheit.
 
 
*
 
 
Abends: Kerzenschein,
der Wein, die Worte, das Lied
rauschenden Regens.
 
 
*
 
 
Dunkelheit und Licht:
die Pole meines Lebens.
Dazwischen: das Wort.
 
 
*
 
 
Immer dasselbe?
Nur Nebensächlichkeiten:
Dunkelheit und Licht?
 
 
*
 
 
Das Licht erfüllt mich
mit Ehrfurcht und Dankbarkeit!
Die Nacht: mit Stille.
 
 
*
 
 
Immer dasselbe
Staunen! Immer dieselbe
tiefe Dankbarkeit!

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 
 
 

 
 
Hannah

9.9.2018

3 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

3 Antworten zu “Nebensächlichkeiten? / Licht und Dunkelheit / Immer dasselbe?

  1. Wie fein, wenn Dankbarkeit zur Routine wird – Tag für Tag!

    Gefällt 1 Person

    • Ja, das kann man ja auch als Achtsamkeitsübung betrachten und praktizieren: sich jeden Tag all die Dinge bewußt zu machen, für die man dankbar sein kann – und dann (eventuell) auch darüber zu schreiben.

      Und da lande ich morgens (meistens) zuallererst einmal: beim Licht … ! ; )

      Da fällt mir gerade auf, daß das bestimmt auch eine gute Übung für die Abende wäre … ; )

      Liebe Grüße und danke dir für deinen Kommentar, liebe Heidrun!
      Hannah

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s