Zwischen Wort und Wort / Zwischen den Lücken

 
I
 
 
 
Überall: Kleider,
die ich zu tragen vergaß –
im letzten Sommer!
 
 
*
 
 
Überall: Schuhe,
die ich niemals trug! Zu hoch
und zu unbequem!
 
 
*
 
 
Überall Worte –
zu hoch und unverständlich!
Kurz: unzureichend!
 
 
*
 
 
Überall: Worte,
die ich zu schreiben vergaß –
über den Sommer!
 
 
*
 
 
Überall: Lücken –
im Gedächtnis wie zwischen
all meinen Worten!
 
 
*
 
 
Überall: Chaos –
im Kopf wie im Kleiderschrank –
wie im Notizbuch!
 
 
*
 
 
Was lasse ich hier
zurück – was nehme ich mit –
außer den Worten?
 
 
*
 
 
Außer den Worten
bleibt alles zurück – nur nicht
die Erinnerung!
 
 
 
II
 
 
 
All diese Worte,
die ich niemals schrieb! All die
Erinnerungen!
 
 
*
 
 
Auch in den Lücken
zwischen den Worten blüht – bald –
die Erinnerung!
 
 
*
 
 
Zwischen Wort und Wort:
der Duft des letzten Sommers!
Frisch gemähtes Gras!
 
 
*
 
 
Zwischen Vers und Vers:
die rauschenden Kirschbäume –
zwischen den Gräsern!
 
 
*
 
 
Zwischen den Zeilen:
das Raunen der Zeilen-Zeit –
die nun weiter eilt!
 
 
*
 
 
Zwischen den Lücken:
die vergessenen Worte –
und das Erinnern!
 
 
*
 
 
Zwischen Wort und Herbst
blüht auch die Erinnerung
an den Sommer auf!

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 
 
 

 
 
Hannah

6.9.2018

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s