Kein Buddha, der sitzt / Die Achse der Achtsamkeit

 
 

Ich werde den Hund
mit in die Wälder nehmen,
in den tiefen Schnee.
 
 
*
 
 
Wir werden Spuren
im Schnee hinterlassen. Wir
werden achtsam sein.
 
 
*
 
 
Achtsam sein – der Hund?
Aber ja! Gerade er
lebt: im Augenblick!
 
 
*
 
 
Er ist ein Meister,
ein Meister der Achtsamkeit,
ein junger Buddha!
 
 
*
 
 
Kein Buddha, der sitzt –
im Lotussitz – doch einer,
der im Moment lebt!
 
 
*
 
 
Meine Gedanken
drehen sich heute Morgen –
um die Achtsamkeit.
 
 
*
 
 
Um die Achse der
Achtsamkeit drehen sie sich:
meine Gedanken!
 
 
*
 
 
Möchte ich denken?
Aber ja – ich will denken –
und doch: achtsam sein!
 
 
*
 
 
Vergiß die Zukunft!
Vergiß die Vergangenheit!
Lebe: hier und jetzt!
 
 
*
 
 
Den ganzen Tag lang
will und muß ich mich üben –
in der Achtsamkeit!
 
 
*
 
 
Mein Leben lang will
und muß ich üben – üben,
achtsam zu leben!
 
 
*
 
 
Sanft berührt meine
Achtsamkeit den frischen Tag –
und faßt ihn – ins Wort.

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 
 
 

 
 
Hannah

17.12.2017

2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

2 Antworten zu “Kein Buddha, der sitzt / Die Achse der Achtsamkeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s