Unter den Bäumen / blüht / ein Frühlingsgedicht

 
Den ganzen Winter
lang schrieb ich jeden Morgen –
so lange es ging!
 
 
*
 
 
Nun ist es Frühling!
Ich gehe gleich in den Wald!
Ich möchte: gehen!
 
 
*
 
 
Die Morgenseiten
kann ich auch draußen schreiben –
unter den Bäumen!
 
 
*
 
 
Unter den Bäumen
blüht: ein Frühlingsgedicht! Man
muß es nur: finden!
 
 
*
 
 
Und auf der Lichtung
blühen tausende – Worte –
wie Frühlingsblumen!
 
 
*
 
 
Den ganzen Winter
lang trug ich dich im Herzen:
mein rettendes Wort!
 
 
*
 
 
Auch jetzt – im Frühling –
trage ich dich im Herzen:
Und nun erblühst du!
 
 
*
 
 
Unter den Bäumen
und auf der Lichtung
blühst du auf: mein Wort!
 
 
*
 
 
Nun muß ich gehen!
Die Tage werden länger,
die Zeilen: kürzer!
 
 
*
 
 
Ein Frühlingsgedicht
muß nicht lang sein! Es muß nur
blühen! – Alles blüht!

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 
Hannah

12.3.2017

2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

2 Antworten zu “Unter den Bäumen / blüht / ein Frühlingsgedicht

  1. 🙂 wunderschön. einen sonnigen sonntag dir!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s