Das Sonnenauge der Liebe

 

Je dunkler es wird,
desto heller scheint das Licht
des Sonnenauges!
 
 
*
 
 
Dein Sonnenauge
öffnet sich, wenn es Nacht wird,
und erleuchtet dich!
 
 
*
 
 
Siehst du die Liebe
leuchten in der Dunkelheit?
Sieh genau hin! Jetzt!
 
 
*
 
 
Ehe die Sonne
aufgeht, siehst du sie leuchten:
im Traum, der dich träumt!
 
 
*
 
 
Schließe die Augen!
Augenblicklich wird es Nacht!
Siehst du sie leuchten?
 
 
*
 
 
Liebe ist einfach:
in der Dunkelheit: das Licht!
Im Licht: Dunkelheit!
 
 
*
 
 
Nur ein Wimpernschlag
trennt dich noch von der Liebe!
Nur ein Augenblick!
 
 
*
 
 
Nur Leere, nur Luft
zwischen dir und der Liebe!
Nur die Dunkelheit!
 
 
*
 
 
Nur ein Wimpernschlag,
nur ein Windhauch, nur ein Licht
führt dich zur Liebe!
 
 
*
 
 
Öffne die Augen,
und du siehst, des nachts, das Licht
im Sonnenauge!

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 
 
 

 
 
Hannah

29.2.2016

8 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

8 Antworten zu “Das Sonnenauge der Liebe

  1. Gänsehaut pur .. du bist inspiriert (inspirare heißt auch entflammt sein) ich bins auch .. female flam(me)e famous flamenco ..

    Gefällt 1 Person

  2. Vielen Dank… !! ; )
    Also, als ich diese Gedichte schrieb, heute früh, war ich so inspiriert wie schon lange nicht mehr… ! Sonne pur (trotz und im Regen…) !
    Nun bin ich gerade dabei, ein Gedicht mit dem Titel: „Endlich das Gewitterwort!“ zu schreiben –
    weiß aber noch nicht, ob das was wird… ; )
    Es geht um etwas, das mich verärgert hat, und darum, wie einige klare Worte die Luft reinigen, und das inspiriert mich schon auch, aber anders und natürlich längst nicht so sehr wie das Bild vom geistigen Sonnenauge, das sich öffnet, wenn sich das leibliche Auge schließt… ! : ) Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

  3. Übrigens: nochmals danke, Siegfried… ! Du bist es ja, dem ich dieses Bild und diese Inspiration verdanke… ! Und dann hatte ich gestern nacht noch ein bisschen was über dieses Thema (Sonnenauge) recherchiert und noch so dies und das darüber gelesen…

    Gefällt 1 Person

  4. Also genau so finde ich eine Kommunikation fruchtbar. Es muss nicht immer so sein und doch darf und kann es sein. Ich danke dir auch. Genau, die Kraft von etwas, was energetisch „negativ“ an einen herankommt, kann ja auch verwandelt werden. Ich befinde es als eine integrale Qualität. Wobei „Qualität“ keine so passendes Wort ist, mir fällt grad kein anderes ein. Da möchte ich wieder meinen „alten“ Alchimisten zitieren: “ es gibt kein unbrauchbares Material“. L.G.

    Gefällt 1 Person

  5. Das ist ein schönes Zitat, und wie wahr: Es gibt kein unbrauchbares Material! Sehr schön… ! Alle Dinge können ja integriert und verwandelt werden.
    Darum geht es ja auch in der Alchimie – Verwandlung, Transformation.
    Liebe Grüße!
    P.S. Der alte Alchimist, wie hieß der denn?

    Liken

  6. Der alte Alchimist, das ist eine fiktive Person der Weisheit, meine alter Ego, mein geistiger Traumführer, es kann auch eine Frau, Muse, oder und auch eine lebende Verkörperung u.s.w davon sein … eigentlich ein „ES“ .. wie in All-Es verstehst du, wie ich das meine, ahja, ich glaub schon.

    Gefällt 1 Person

  7. er kann aber auch als ein Narr oder Gegenspieler erscheinen um einen zu prüfen und dadurch voranzubringen 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s